EN FR DE
 
Startseite Wer sind wir? Nehmen Sie teil Pressebereich
Bibliothek
Megalab
Praxis

eKurse
Nachrichten
Veranstaltungen

Mitglied 

Meine Community
Forum
Praktisch
Alle Werkzeuge

Newsletter

Vorherige Ausgaben




  Home > Praxis > Beispiele > Partnerschaften zwischen LehrerInnen und WissenschaftlerInnen für die Bildung im Bereich des globalen Wandels  

Partnerschaften zwischen LehrerInnen und WissenschaftlerInnen für die Bildung im Bereich des globalen Wandels

CarboSchools ist eine Initiative zur Förderung der Partnerschaften zwischen Wissenschaftlern des globalen Wandels, SekundarschullehrerInnen und ihren SchülerInnen. Das Bewusstsein junger Leute über die lokalen und globalen Folgen der Klimaveränderung soll dadurch gesteigert und sie sollen ermutigt werden, die wissenschaftliche Forschung zu entdecken und lokal auf die Verminderung des Ausstoßes von Treibhausgasen zu wirken. Philippe Saugier, der an diesem Projekt mitarbeitet, erzählt uns mehr.

CarboSchools wird von CarboEurope und CarboOcean, zwei großen europäischen Forschungsprojekten auf dem Gebiet der Klimaveränderung, geleitet. Mehr als 100 Institute aus 17 Ländern arbeiten zusammen, um den Kohlenstoffzyklus an Land und auf dem Meer zu erforschen.

Was ist ein Partnerschaftsprojekt?
Partnerschaftsprojekte sind keine einseitigen Aktivitäten wie eine Vorlesung, sie sind Verfahren, die über mehrere Wochen oder Monate hinweg auf eine direkte Beziehung zwischen den WissenschaftlerInnen und LehrerInnen aufgebaut werden, um Jugendlichen praktische Erfahrungen in der Forschung zu ermöglichen. Verschiedene Aktivitäten sind möglich, wie Experimente in Echtzeit (im Labor, vor Ort oder in der Schule), Geländebesuche, thematische Vorlesungen, Debatten, Zugang zu Forschungsresultaten, Nachfolgekommunikation per E-Mail, usw.

Die CarboSchools Projekte werden durch LehrerInnen koordiniert. Die wissenschaftlichen Partner sind normalerweise während der ganzen Projektdauer an zwei oder drei Aktivitäten beteiligt. Eine abschließende Arbeit - ein Artikel, eine Ausstellung, eine Konferenz, eine Webpage - beendet das Projekt und stellt die Resultate einem größeren Publikum zur Verfügung (Eltern, Freunde, lokale Gemeinschaft, usw.).

Verfügbare Unterstützung für das Projekt
Die  Carboschoolswebsite hält die folgenden Hilfsmittel für Projekte bereit:
- Methodologie: ein Handbuch für die Partnerschaft zwischen LehrerInnen und WissenschaftlerInnen bietet praktische Ratschläge auf Basis früherer Erfahrungen in verschiedenen europäischen Ländern (in Englisch)
- wissenschaftliche Inhalte: eine pädagogische Broschüre “What we know, what we don’t know & how we try to better understand global change” (“Was wir wissen und nicht wissen; wie wir versuchen den globalen Wandel besser zu verstehen”) stellt Forschungsschwierigkeiten, Fragen und Methoden vor. Diese Veröffentlichung, die für die pädagogische und gemeinnützige Anwendung von allen Rechten befreit ist, kann von Journalisten, Universitätsstudenten usw. benutzt werden. (Die englische und französische Version ist verfügbar, Italienisch, Deutsch und Norwegisch sind in Arbeit).
- eine mehrsprachige Datenbank zum Teilen von Ressourcen und Resultaten mit anderen CarboSchools-Teilnehmern in ganz Europa (Beschreibung der Experimente, Veröffentlichungen von SchülerInnen, zum Beispiel...)

CarboSchools in Europa
Einige Projekte in Finnland, Deutschland, Holland, Italien, Norwegen und Polen testen das Schema in 2005-2006; andere Projekte in Dänemark, Frankreich, Irland und Großbritannien sind in der Vorbereitung. CarboSchools hat sich bis jetzt durch die folgenden Aktivitäten entwickelt:
- ein 4-tägiger Einführungsworkshop in Die (Frankreich) im März 2005;
- ein “Aufruf für CarboSchools” an die Leiter aller Mitgliedsinstitutionen von CarboEurope & CarboOcean im Juli 2005, um für die Initative zu werben;
- ein Carboschools Ausbildungstag in Levi (Finnland) im November 2005.

Zukünftige Pläne beinhalten neue Übersetzungen von Projektmaterial und Websites, Lehrerworkshops für die regionale oder europäische Zusammenarbeit, Ausbildungstage während der jährlichen Treffen des Projektes, die Einführung neuer regionaler Initiativen, die Zusammenarbeit mit anderen Projekten der wissenschaftlichen Bildung im Bereich des globalen Wandels und die Unterbreitung von Vorschlägen an die Eu-Programme ‚Wissenschaft und Gesellschaft’ und ‚Socrates’.

Erfahren Sie mehr: www.carboschools.org
Philippe Saugier, saugier@netcourrier.com

Copyright - Haftungsausschluss - Kontakt - Sitemap