EN FR DE
 
Startseite Wer sind wir? Nehmen Sie teil Pressebereich
Bibliothek
Megalab
Praxis

eKurse
Nachrichten
Veranstaltungen

Mitglied 

Meine Community
Forum
Praktisch
Alle Werkzeuge

Newsletter

Vorherige Ausgaben




  Startseite > Praxis > Beispiele > Historische Experimente im Internet für die Sekundarschulebene  

Historische Experimente im Internet für die Sekundarschulebene

Was sind historische Experimente?
In der Vergangenheit wurden alle Experimente von Wissenschaftlern durchgeführt, die eine Hypothese testen wollten. Einige haben zur Aufstellung revolutionärer Thesen beigetragen und haben so die Evolution der Ideen in der Wissenschaft und der Gesellschaft beeinflusst. Dies sind historische Experimente.

Zur Erstellung einer Website über historische Theorien

Eine Website über historische Theorien und Experimente muss eine angebrachte Struktur aufweisen, um sowohl die technischen Aspekte als auch die Evolution der Ideen, die Personalität und den soziologischen Einfluss zu decken. Außerdem sollte sie den SchülerInnen ermöglichen, rasch die Themen zu finden, in die er/sie interessiert ist.

Der Text muss einfach, klar und kurz sein. Jede Seite sollte Bilder, Animationen oder Simulationen enthalten sowie eine gewisse Interaktivität bieten.

Die Arbeitsblätter bilden einen wichtigen Teil der Website. Meiner Erfahrung nach sind die SchülerInnen an pädagogischem Material im Internet interessiert, langweilen sich aber dann schnell und werden unaufmerksam. Sie müssen durch richtig vorbereitete Fragen ermutigt werden, die Genugtuung zu entdecken, die das Beobachten physikalischer Phänomene (z.B. durch ein Webexperiment) und die Kontrolle der Vorgänge durch Interaktion mit dem Programm mit sich bringt.

Das pädagogische Material sollte flexibel sein. Es sollte zum Beispiel möglich sein, dass der Lehrer/die Lehrerin es in der Klasse vorstellt, oder dass Gruppen von zwei oder drei SchülerInnen während einer oder zwei didaktischer Unterrichtsstunden gemeinsam daran arbeiten.

Letztendlich sollten die Schulgruppen durch die Site ermutigt werden, das Experiment selbst im richtigen Leben auszuprobieren, falls möglich. Die Teilnahme am Vorgang der Wiederholung eines Experiments ist die beste Art zu lernen.

Was sind die Vorzüge der historischen Experimente?

Die Idee, Elemente der Geschichte der Wissenschaft zu unterrichten und eine Reihe von historischen Experimenten zu wiederholen ist eine Art, Schulgruppen zu ermutigen, sich als „Forscher“ zu betätigen.  Genauer gesagt:
• die SchülerInnen machen sich mit echten Problemen und der Art, wie die Pioniere unter den Forschern diese gelöst haben, vertraut. Eines von Galileos Problemen war zum Beispiel die Zeitmessung. Meine SchülerInnen waren überrascht, dies zu hören und neugierig zu erfahren, wie das Problem gelöst wurde.
• die SchülerInnen können sich ein Bild von allen Schwierigkeiten und Widersprüchen rund um eine revolutionäre Theorie machen. Es ist wichtig zu begreifen, dass die physikalischen Phänomene nicht einfach zu verstehen sind. Sie müssen sich richtig anstrengen und viel Zeit mit der Planung des Experimentes verbringen, ständig nachmessen und die benutzten Geräte verbessern.
• die Entschlossenheit der Forscher inspiriert junge Leute; die Beispiele brillanter Männer und Frauen, die sich bewähren mussten, motiviert sie.

Eleni Kyriaki

Copyright - Haftungsausschluss - Kontakt - Sitemap