EN FR DE
 
Startseite Wer sind wir? Nehmen Sie teil Pressebereich
Bibliothek
Megalab

Praxis
eKurse
Nachrichten
Veranstaltungen

Mitglied 

Meine Community
Forum
Praktisch
Alle Werkzeuge

Newsletter

Vorherige Ausgaben




  Startseite > Megalab > Praktische Experimente > Wissenschaftliche Aktivitäten von Heureka  

Wissenschaftliche Aktivitäten von Heureka

Wir möchten hier einige wissenschaftliche Projekte und Experimente von Heureka, dem finnischen wissenschaftlichen Zentrum, vorstellen. Hier erfahren Sie mehr über die Arbeiten in einem Chemielabor, das Studium von Mineralen, Wasseranalysen und weitere Themen.

1. Sprudelnde Chemie
“Sprudelnde Chemie” ist im Allgemeinen die erste Aktivität für Grundschulklassen. Anhand von Heurekas Aktivität „Sprudelnde Chemie“ stellen die Gäste im wissenschaftlichen Zentrum Limonade her. Das Ziel der Aktivität ist es, selbst den jüngsten SchülerInnen die Gelegenheit zu geben, Laborexperimente mit den richtigen Hilfsmitteln und Materialien durchzuführen und sie somit zum ersten Mal mit dem Arbeitsbereich der chemischen Forschung in Kontakt zu bringen, indem sie mehr über Substanzen, Eigenschaften und Reaktionen lernen.
Mehr über die Chemieaktivität (laden Sie die komplette Beschreibung der Aktivität in PDF-Form herunter.)

2. Anschauliche Chemie
Das Ziel dieses Projektes ist es, die SchülerInnen mit sauren und basischen Substanzen vertraut zu machen. Anhand von rotem Kohl stellen die SchülerInnen einen Säure-Base-Indikator her und klassifizieren Haushaltschemikalien mit Hilfe des angefertigten Indikators. Säure-Base-Indikatoren, häufiger pH-Indikatoren genannt, zeigen das Vorhandensein von Azidität oder Alkalinität sowie die ungefähre Azidität einer Substanz an. Der Indikator funktioniert folgendermaßen: wenn der pH-Wert sich verändert, verändert sich auch die Farbe der Verbindung. Die Farbe ändert sich, weil sich die Molekularstruktur der Substanz verändert. Die veränderte Molekularstruktur absorbiert und reflektiert das Licht anders, wodurch wir andere Farben sehen.
Mehr über die Aktivität „Anschauliche Chemie“ (laden Sie die komplette Beschreibung der Aktivität in PDF-Form herunter)

3. DNA-Extraktion
Die Desoxyribonucleinsäure (DNA) ist eine gigantische, doppelsträngige Moleküle, die aus Basenpaaren, Ribosezucker und Phosphorsäuren besteht. Die Basen sind in Dreiergruppen angeordnet – jede Gruppe von drei Basen stellt eine besondere Aminosäure dar. Aminosäuren verbinden sich, um in der Zelle Proteine herzustellen. Eine gewisse Länge der DNA, oder des Gens, enthält daher die Anweisung, ein Protein herzustellen. Die DNA kann leicht aus vielen lebenden Organismen und Geweben extrahiert werden. Bei dieser Aktivität brechen wir erst die Zellstruktur, indem wir die Zelle und die Kernmembrane zerlegen. Durch die Anwendung von Enzymen werden Proteine und unlösliche Kohlenhydrate zerlegt und aus der Lösung gestoßen. Der letzte Schritt besteht darin, die DNA mit Alkohol aus der Wasserlösung zu stoßen und dann die DNA für die Untersuchung zu sammeln.
Mehr über die DNA Aktivität (laden Sie die komplette Beschreibung der DNA Aktivität in PDF-Form herunter)

4. Gesteinsuntersuchung
Erklären wir kurz, vor dem Studium der Minerale, wieso es nützlich sein kann, Minerale zu untersuchen. Die Erdkruste enthält viele verschiedene, natürliche Ressourcen, die dem Menschen nützlich sind. Die wertvollsten darunter sind die Erzminerale, wie Eisen, Titan, Kupfer, Nickel, Kobalt und Zink. Neben den metallischen Mineralen werden auf der Erdkruste ebenfalls Rohmaterialien abgetragen, die als Baumaterial oder in der Düng- und Chemieindustrie benutzt werden. Der Wert dieser industriellen Minerale überschreitet den Wert der metallischen Minerale. Zu den industriellen Mineralen gehören ebenfalls der Kalkstein, die Apatite und der Talk. Das Mineralgestein kann ebenfalls als Baustein oder in der Juwelierarbeit angewandt werden. Heurekas Mineraluntersuchung wendet die gleichen Hilfsmittel an wie Gesteinsliebhaber und Geologen, die ein Gelände auf interessantes Gestein absuchen.

Alle TeilnehmerInner werden beinahe die gleichen Untersuchungen mit der gleichen Ausrüstung durchführen. Die Altersgruppen werden aufgrund von zwei Kriterien eingeteilt: Die Anzahl der zu untersuchenden Minerale und der Umfang und die Genauigkeit der Informationen zum Thema.

Vorschulgruppen und SchülerInnen bis zu 7 Jahren werden nur drei Minerale untersuchen; Magnetit, Quarz und Eisenkies (Katzengold). Diese Gruppen verfügen über ihr eigenes Programm, das den UV-Licht-Test ausschließt, da keins der erwähnten Minerale fluoreszent ist.
Mehr über die Aktivität Gesteinsuntersuchungen (laden Sie die komplette Beschreibung der Aktivität Gesteinsuntersuchungen in PDF-Form herunter)

5. Wasseranalyse
Wasser ist eines der grundlegenden Elemente des Lebens, kein Lebewesen kann ohne es überleben. In der Natur gibt es überall Wasser. Der Großteil des Wassers der Erde befindet sich in den Ozeanen. Wasser mit geringem Salzgehalt, frisches Wasser, ist für Menschen und Tiere lebenswichtig. Ein Mensch kann durch die im Körper gelagerten Nährstoffe mehrere Wochen ohne Essen auskommen, aber nur wenige Tage ohne Wasser.

Für diese Studie bringen die SchülerInnen Wasserproben mit. Die Studie macht mehr Spaß, wenn die Wasserproben aus verschiedenen Quellen stammen, z.B. aus dem Wasserhahn, aus einem See, aus einem Fluss, Regenwasser und/oder geschmolzener Schnee. Es gibt verschiedene Anweisungen, wie eine Wasserprobe vorgenommen werden muss.
Mehr über die Wasseranalyseaktivität ( laden Sie die komplette Beschreibung der Wasseranalyseaktivität in PDF-Form herunter)

Über Heureka
Heureka, das finnische wissenschaftliche Zentrum, fördert das öffentliche Verständnis der Wissenschaft. Heureka ist Teil des Pencil-Projekts und leitet ein Pencil Pilotprojekt zum Thema Chemie für Grundschulen.
Lesen Sie mehr über Heureka und sein Pencil Pilotprojekt:
http://www.xplora.org/ww/en/pub/xplora/nucleus_home/pencil/heureka.htm

Lesen Sie mehr über Pencil:
http://www.xplora.org/ww/en/pub/xplora/nucleus_home/pencil.htm

Copyright - Haftungsausschluss - Kontakt - Sitemap