EN FR DE
 
Startseite Wer sind wir? Nehmen Sie teil Pressebereich
Bibliothek

Megalab
Praxis
eKurse
Nachrichten
Veranstaltungen

Mitglied 

Meine Community
Forum
Praktisch
Alle Werkzeuge

Newsletter

Vorherige Ausgaben




  Startseite > Bibliothek > Software > Maxima und wxMaxima, freie Softwares für die Mathematik  

Maxima und wxMaxima, freie Softwares für die Mathematik

Maxima ist ein Computeralgebrasystem, das symbolische und numerische Ausdrücke wie Differenzierung, Integration, Systeme linearer Gleichungen, Vektoren, Matrizen, usw. verarbeitet.
Palmira Ronchi, eine italienische Mathematiklehrerin, erzählt Ihnen mehr über diese Software.

Können Sie mir mehr über Maxima erzählen?
- Maxima, ein Computeralgebrasystem, produziert hochpräzise Resultate durch die Anwendung genauer Brüche und willkürlich langer Gleitkommadarstellungen. Die Software kann ebenfalls Funktionen und Daten in 2D und 3D auftragen.
Technisch gesehen kann der Maxima Quellcode auf vielen Systemen kompiliert werden, einschließlich Windows und Linux.
- Ein ähnliches und ebenfalls sehr interessantes Projekt ist die wxMaxima Version (0.7.0a). Sie bietet eine graphische Benutzerschnittstelle für Maxima, mit leicht zugänglichen Funktionen in Menüs und einer durchsuchbaren Hilfe. Die symbolische Bearbeitung von Polynomen, rationelle Funktionen, Matrizen, Integration und Graphiken sind nur einen Mausklick entfernt.

Wen könnte Maxima interessieren?
SchülerInnen und LehrerInnen könnten interessiert sein.

Die Anwendung von Maxima: Ein Beispiel
Um in Maxima eine Funktion zu definieren, benutzen Sie den := Operator.  z.B. f(x,y) := 2^(x2-y2); definiert eine Funktion `f'.

Dieses Bild zeigt Ihnen eine 3D-Graphik einer Funktion f.

Wo kann ich weitere Informationen über MAXIMA finden?
- Der Quellcode für alle Systeme sowie vorkompilierte Binärcodes für Windows und Linux sind hier erhältlich.
Die neueste Version, Maxima 5.10.0, wurde am 20. September 2006 veröffentlicht. Der SourceForge Dateimanager enthält Quell- und Binärdateien, einschließlich eines eigenständigen Windows Installer. Maxima wird permanent auf den neuesten Stand gebracht, um Fehler zu korrigieren sowie den Code und die Dokumentation zu verbessern. Sie können über die Maxima Mailingliste um Hilfe fragen und das Programm diskutieren. 

- Weitere Informationen über die Software finden Sie ebenfalls auf der Xplora DVD (Xplora Knoppix), die sich auf die Linux Debian Distribution basiert und sich vollständig auf einer selbst-startenden DVD befindet. Die Knoppix Version erlaubt es Ihnen, auf Linux OS zu arbeiten, ohne das Programm auf Ihrem PC zu installieren.
Die DVD, die zahlreiche Open Source Softwares enthält, kann kostenlos vergeben oder kopiert werden.  (Sie können hier mehr lesen).

- Hier finden Sie weitere Details über die Maxima Software sowie Handbücher, Leitfäden und didaktisches Material:

Einführung zu Maxima von Richard Rand (PDF)
Das Computeralgebraprogramm Maxima von Boris Gaertner
(Vollständige Anleitung in einer Datei: gaertner-tutorial-revision.zip)
Minieinführung zu Maxima in Harvard, Großbritannien
Minimal Maxima von Robert Dodier (PDF) 
Ein am 6. Dezember 2005 geschaffenes Dokument von Joshua David Goldstein
Ein Minileitfaden zum Studium mathematischer Funktionen von Palmira Ronchi im Xplora Archiv 
Schließlich können Sie weitere Details über die wxMaxima Software (hier gratis herunterladen) und didaktisches Material über Maxima und Wxmaxima von  Johann Weilharter beziehen.

Copyright - Haftungsausschluss - Kontakt - Sitemap