EN FR DE
 
Startseite Wer sind wir? Nehmen Sie teil Pressebereich
Bibliothek
Megalab
Praxis
eKurse
Nachrichten
Veranstaltungen


Mitglied 

Meine Community
Forum
Praktisch
Alle Werkzeuge

Newsletter

Vorherige Ausgaben




  Home > Veranstaltungen > Spezielle Veranstaltungen > Startschuss für das Kino- und Wissenschaftsprojekt (CISCI) – 15. November 2006  

Startschuss für das Kino- und Wissenschaftsprojekt (CISCI) – 15. November 2006

Wie erweckt man das Interesse junger Menschen am Studium der Wissenschaft?

Das Kino- und Wissenschaftsprojekt (Cinema and Science projet – CISCI) richtet sich an SchülerInnen und LehrerInnen und soll genau diese Frage beantworten. CISCI wird eine freie Online-Datenbank mit Video-Clips und Filmszenen einrichten, die wissenschaftliche Themen veranschaulichen und den wissenschaftlichen Inhalt vom Standpunkt verschiedener Lehrfächer – Physik, Chemie, Biowissenschaften oder Mathematik – analysieren.
Der Startschuss für das CISCI Projekt wird am Mittwoch, den 15. November 2006 in Mailand, Italien, gegeben.


CISCI verbindet die zwei unter jungen Leuten beliebtesten Medien, nämlich Filme und das Internet, um das Interesse an der Wissenschaft und an innovativen Lehrmethodologien anzuregen.
Dieses Bildungsprojekt ist Teil der NUCLEUS-Gruppe, die im Rahmen des sechsten Rahmenprogramms der Europäischen Kommission finanziert wird und mit dem europäischen Portal Xplora verbunden ist.

Der offizielle Startschuss wird am 15. November von 9 Uhr 15 bis 14 Uhr an der Università degli Studi di Milano gegeben.
Diese Veranstaltung wird aus drei Teilen bestehen.

  • Zuerst werden einige Amtspersonen (darunter Stephen Parker, Bereichsleiter, GD Forschung, Europäische Kommission; Enrico Decleva, Rektor der Università degli Studi di Milano; Gianpiero Sironi, Prorektor für Forschung, Università degli Studi di Milano und Pasquale Tucci, Università degli Studi di Milano) die Teilnehmer willkommen heißen und das Treffen eröffnen.
  • Anschließend werden drei Konferenzen organisiert.
    Agnes Allansdottir von der Università degli Studi di Siena wird eine Vorlesung zum Thema: „Ideen und Erwartungen der jungen Europäer an die Wissenschaft und Technologie“ halten.
    Marisa Michelini, von der Università degli Studi di Udine, wird anschließend über das Thema „Webbeitrag zur Physikbildung: Einige Vorschläge von der didaktischen Forschung“ sprechen. Heinz Oberhummer von der Technischen Universität Wien wird dann weitere Details des CISCI Projekts vorstellen: Seine Zielsetzung, die Struktur und die Fallstudien zur Anwendung im Klassensaal.
  • Der dritte Teil besteht aus einer Diskussionsrunde und einem Workshop, die sich an LehrerInnen der wissenschaftlichen Lehrfächer, Bildungsforscher und Experten der wissenschaftlichen Bildung und der Kommunikation richten.


Informationen und Anmeldung: Heinz Oberhummer
Besuchen Sie die Website.

Copyright - Haftungsausschluss - Kontakt - Sitemap